side-area-logo

Der Einsatz digitaler Medien für einen Wandel der Schul- und Lernkultur kann nur begrenzt „von oben“ verordnet werden; auch ist der „technology push“, also die bloße Verfügbarkeit digitaler Medien und Technologien nicht zwangsläufig pädagogisch zielführend. Notwendig an den einzelnen Schulen ist ein Wandel „von unten“, ein Prozess der inneren Schulentwicklung.

Im Rahmen der Werkstatt schulentwicklung.digital möchte das Forum Bildung Digitalisierung deshalb mit Schulen zusammenarbeiten, die einen Wandel der Schul- und Lernkultur hin zum Einsatz digitaler Medien begonnen haben und dies bereits auf Ebene ihres Schulprogramms, unabhängig von dem Engagement einzelner Lehrkräfte, verankert haben.

Am 30. und 31. März 2017 fand das erste Treffen der Werkstattschulen in Kassel-Fuldatal statt. Die Werkstattschulen werden sich über die Entwicklungsfelder digitaler Schulentwicklung austauschen und Bedingungen für den zielführenden Einsatz digitaler Medien im Unterricht zusammentragen. Dazu sammeln die Schulen eigene Einschätzungen und Fragen und bündeln erste Erfahrungen, um die relevanten Themen für die weitere Zusammenarbeit festzulegen. Dabei sollen auch Rückmeldungen an Politik, Verwaltung und Gesellschaft gegeben und Bedingungen aufgezeigt werden, um digitale Lehre in den Schulalltag zu integrieren und nutzbringend einzusetzen.

Hier der gesamte Bericht.

http://www.forumbd.de/werkstatt/werkstatt-schulentwicklung/#c7011

Hier der Film zum ersten Treffen:

https://youtu.be/hFjs5PTHqoo

Antwort hinterlassen Erforderliche Felder sind mit * gekennzeichnet

%d Bloggern gefällt das: